Standardsprache Einfache Sprache

Rathaus

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen - sprechen Sie uns an!

Dienstleistung

Abwassergebühren

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
weitere Hinweise
Die Abwassergebühren werden seit 1. Januar 2011 getrennt für die Schmutzwasserbeseitigung nach dem Maßstab Frischwasserverbrauch und für die Regenwasserbeseitigung nach dem Maßstab versiegelte Grundstücksflächen erhoben. Die Schmutzwassergebühr bei Einleitungen nach § 37 Abs. 1 und 2 aus der Satzung vom 13.12.2011 zur Änderung der Satzung  über die öffentliche Abwasserbeseitigung  Abwassersatzung (AbwS) vom 02.12.2003 beträgt je m³ Schmutzwasser 1,78 EUR.
 
Die Niederschlagswassergebühr (§ 37 Abs. 3 der Abwassersatzung (AbwS)) beträgt je m² der nach § 40 Abs. 2 bis 4 (AbwS) gewichteten versiegelte Fläche 0,30 EUR. Auf einem Grundstück durch­ge­führ­te bauliche Verän­de­run­gen müssen laut Satzung innerhalb eines Monats nach Anschluss an eine öffent­li­che Abwas­ser­an­lage der Gemeinde Schallstadt mitge­teilt werden.

Die Wassergebühren teilen sich auf in Verbrauchsgebühren und Grundgebühren. Die Verbrauchsgebühr beträgt derzeit pro cbm 2,60 Euro. Die Grundgebühren für einen Standartzähler QN 2,5 betragen monatlich 2,86 Euro. Auf beide Gebühren entsteht die gesetzliche Mehrwertsteuer, zurzeit 7%.

Am Ende eines jeden Jahres lassen wir den Wasserzähler ablesen. Der Wasserzähler wird grundsätzlich nach dem Eichgesetz alle 6 Jahre ausgetauscht. Aufgrund des Ableseergebnisses wird die Gebühr ermittelt und in einem Gebührenbescheid festgesetzt. Dabei werden die gezahlten Abschlagsbeträge, die jedes Jahr zum 31. März, 30. Juni und 30. September fällig werden, mit der tatsächlichen Jahresgebühr verrechnet.

Was ist zu beachten, wenn Sie ein Grundstück verkauft oder erworben haben?
Nachfolgend möchten wir Ihnen einige wichtige Hinweise zum Ablauf eines reibungslosen Kundenwechsels hinsichtlich der Abrechnung des Wasserverbrauches bei Verkauf / Kauf eines Grundstückes geben:

Bisheriger Kunde
Wenn Sie als Eigentümer Ihr Grundstück verkaufen, sind folgende Angaben an das Bürgermeisteramt zu übermitteln, um eine ordnungsgemäße Abmeldung zu gewährleisten:
  • Kundennummer oder Buchungszeichen
  • Ort, Straße, Hausnummer der Verbrauchsstelle
  • ggf. neue Rechnungsanschrift für die Endrechnung
  • Datum des Eigentumswechsels
  • Zählerstand zum Eigentumswechsel
  • Name und Anschrift des neuen Eigentümers                                                  (Name, Ort, Straße, Hausnummer)
Erst wenn all diese Angaben vorliegen, kann die Endabrechnung für den bisherigen Kunden erstellt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt der uns bekannte Kunde gegenüber der Gemeinde der Gebührenschuldner.

Neukunde
Als neuer Eigentümer melden Sie sich bitte mit folgenden Angaben beim Bürgermeisteramt:

  • Ort, Straße, Hausnummer der Verbrauchsstelle
  • Ihre Rechnungsanschrift
  • Datum des Eigentumswechsels
  • Zählerstand zum Eigentumswechsel
  • Rechnungsanschrift des bisherigen Eigentümers
Liegen uns diese Angaben vor, erhalten Sie von uns ein Neukundenanschreiben, die Mitteilung Ihrer Kundennummer/Ihres Buchungszeichens und sonstige Informationen zur Wasserabrechnung wie beispielsweise die Abschlagsfestsetzung.

Sollten sich bei Ihnen abrechnungsrelevante Daten, unabhängig von einem Eigentumswechsel ändern (z. B. Rechnungsanschrift, Name bei Heirat, o. ä.), vergessen Sie bitte nicht, uns dieses ebenfalls mitzuteilen.

Hier erhalten Sie das Formular zum Kundenwechsel:
Formular Kundenwechsel Wasser/Abwassergebühren


^
Satzungen
^
verwandte Dienstleistungen
Text2Speech: Lassen Sie sich den Text vorlesen

Gemeinde Schallstadt

  • Bürgermeisteramt Schallstadt
  • Kirchstraße 16
  • 79227 Schallstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK