Standardsprache Einfache Sprache

Rathaus

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen - sprechen Sie uns an!

Dienstleistung

Trinkwasserqualität

  • Woher kommt das Trinkwasser für die Gemeinde Schallstadt?
Die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Schallstadt wird seit 1995 durch den Eigenbetrieb Wasserversorgung Schallstadt gewährleistet. Dieser bezieht sein Wasser von drei Anbietern die jeweils hochwertige Trinkwasserqualität  garantieren.

Ortsteil
Mengen:
Wasserversorgungsverband Tuniberggruppe
(bezieht das Trinkwasser  von der badenovaNETZ GmbH).
Ortsteil
Schallstadt:

badenovaNETZ GmbH und Wasserversorgungsverband Möhlingruppe.

Ortsteil Wolfenweiler
(mit Leutersberg):

badenovaNETZ GmbH.

Die genaue Zuordnung Ihres Anwesens entnehmen Sie bitte dem Straßenverzeichnis:
Strassenverzeichnis zur Zuordnung der Wasserversorger

  • Trinkwasseranalysen/Härtebereiche
Die Wasserversorgungsunternehmen sind nach § 9  des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes (WRMG) verpflichtet, dem Verbraucher die Härtebereiche des Trinkwassers anzugeben.

- Die aktuelle Trinkwasseranalyse der badenovaNETZ GmbH finden Sie hier:
Trinkwasserqualität Badenova August 2015

- Die aktuelle Trinkwasseranalyse der Möhlingruppe finden Sie hier:   Trinkwasseranalyse Möhlingruppe Stand Oktober 2018

Aktuelle Informationen zur Trinkwasserqualität finden Sie auch auf der Homepage der badenovaNETZ GmbH.

Ob Wasser "hart" oder "weich" ist, hängt davon ab, wie hoch der Anteil der so genannten Erdalkalisalze (Härtebildner) ist. Diese Härtebildner sind nichts anderes als die lebenswichtigen Mineralien Calcium und Magnesium. Deren Konzentration wird bei uns in Deutschlang in mmol/L gemessen. Sie werden wiederum in drei Härtebereiche (von weich bis hart) unterteilt. Nicht alle Calcium- und Magnesiumsalze fallen bei einer Erhitzung aus, manche werden erst bei der Verdunstung bzw. Verdampfung sichtbar.
  • Ist weiches oder hartes Wasser besser?
Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Hartes Trinkwasser ist für die Gesundheit besser, da es von Natur aus einem großen Teil der vom menschlichen Organismus benötigten Mineralien enthält. Bei weichem Wasser bilden sich geringere Mengen des so genannten Kal- oder Kesselsteins. Zudem benötigt man beim Waschen mit weichem Wasser weniger Waschmittel. Andererseits kann die Kalkschicht metallische Rohre vor Korrosion schützen.

Ob Wasser "hart" oder "weich" ist, hängt davon ab, wie hoch der Anteil der so genannten Erdalkalisalze (Härtebildner) ist. Diese Härtebildner sind nichts anderes als die lebenswichtigen Mineralien Calcium und Magnesium. Deren Konzentration wird bei uns in Deutschlang in mmol/L gemessen. Sie werden wiederum in drei Härtebereiche (von weich bis hart) unterteilt. Nicht alle Calcium- und Magnesiumsalze fallen bei einer Erhitzung aus, manche werden erst bei der Verdunstung bzw. Verdampfung sichtbar.
  • Was ist bei der Einstellung der Haushaltsgeräte und der Heizung zu beachten?
Die örtlichen Frachhandwerker wissen normalerweise sehr genau, auf welchem Härtebereich Haushaltsgeräte und Heizungsanlagen in unserer Region einzustellen sind. Sollten Sie die Einstellungen selbst vornehmen wollen, richten Sie sich bitte nach den Bedienungs- und Montageanleitungen des Herstellers. Die Wasserhärte entnehmen Sie bitte der entsprechenden Trinkwasseranalyse.
  • Wieviel Wasser braucht der Mensch?
Trinkwasser ist ein Qualitätsprodukt, weil es das wichtigste und am
strengsten kontrollierte  Lebensmittel ist. Es stellt die Grundlage
für unseren hohen Hygienestandard dar. Jeder Einwohner verbraucht
davon durchschnittlich 116 Liter pro Tag ( Angaben des statistischen
Landesamts zum Tag des Wassers am 22. März 2009).
^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Satzungen
^
verwandte Dienstleistungen
Text2Speech: Lassen Sie sich den Text vorlesen

Gemeinde Schallstadt

  • Bürgermeisteramt Schallstadt
  • Kirchstraße 16
  • 79227 Schallstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK