Stapel mit Mitteilungsblättern

Aktuell

Wir bringen Sie auf den neuesten Stand!

Parken – Allgemeine Hinweise



 
Leider kommt es immer wieder vor, dass der Gehweg als Parkplatz genutzt wird, was zu gefährlichen Situationen führen kann. Was vielleicht zum Wohle anderer Kfz-Fahrer gedacht ist, führt dazu, dass die schwächsten Verkehrsteilnehmer (Kinder, Eltern mit Kinderwagen, ältere Menschen mit Rollator) auf die Fahrbahn abgedrängt werden, wenn der Platz auf dem Gehweg nicht mehr ausreichend ist.
 
PKW müssen auf der Straße bzw. auf einem ausgewiesenen Parkplatz abgestellt werden. Wenn das Auto auf der Straße abgestellt werden soll, so ist unbedingt darauf zu achten, dass die Rettungsgasse von 3,10 m freigehalten wird. Ist diese Restbreite nicht mehr gegeben, besteht ein gesetzliches Halteverbot. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass bei versetztem Parken entlang der Fahrbahn die Abstände zwischen den abgestellten Fahrzeugen groß genug sind, sodass auch größere Fahrzeuge die Straße problemlos befahren können. Insbesondere unsere Feuerwehr ist auf diese Rettungsgassen angewiesen, wenn es während eines Einsatzes einmal schnell gehen muss.
 
An Straßen darf laut Straßenverkehrsordnung außerdem in der Regel nur in Fahrtrichtung – also auf der rechten Seite – geparkt werden darf. Und das aus guten Gründen: Zum einen vermitteln Fahrzeuge, die entgegen der Fahrtrichtung parken, den Eindruck man befinde sich in einer Einbahnstraße, was unnötig zu Irritationen führt. Zum anderen kann es beim Ausparken schnell zu gefährlichen Situationen mit dem Gegenverkehr kommen. Daher ist das Parken auf der linken Fahrbahnseite entgegen der Fahrtrichtung verboten und kann mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden.
 
Da in Einbahnstraßen nur eine Fahrtrichtung existiert, darf dort in Fahrtrichtung auf der rechten oder auf der linken Straßenseite geparkt werden. Auch hier ist das Parken gegen die Fahrtrichtung nicht erlaubt. Ist die Straße ausreichend breit, kann auf beiden Seiten geparkt werden. Eine Fahrbahnrestbreite von mindestens 3,10 m für den fließenden Verkehr muss beim Parken immer frei gehalten werden.
 
Aus Sicherheitsgründen darf auf Sperrflächen und Grenzmarkierungen nicht geparkt werden. Vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber, ist das Parken ebenfalls unzulässig. Halte- und Parkverbote sollten aus o.g. Gründen selbstverständlich nicht ignoriert werden.
 
Zum Schutz der Allgemeinheit und aus Rücksicht auf Ihre Mitmenschen bitten wir um Beachtung dieser Hinweise und vorrangiges Parken auf Ihren privaten Grundstücken/der Ihnen zugewiesenen Stellplätze.
 
Vielen Dank für Ihre Mithilfe
 
Ihr Bürgermeisteramt
Text2Speech: Lassen Sie sich den Text vorlesen

Gemeinde Schallstadt

  • Bürgermeisteramt Schallstadt
  • Kirchstraße 16
  • 79227 Schallstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK